Fr

21

Nov

2014

Hat jemand Erfahrung mit der Schnecken-Werkstatt ...

vom Verlag an der Ruhr bzw. von Lernbiene und kann mir ein wenig davon berichten?


Für den Sommer planen wir im Tandem (Kitas + 2. Jgst.) ein gemeinsames Projekt mit den Vorschulkindern und den Adlern/Tigern. Nach Medien-, Wald-, Konstantin-, Kunst- und Luftprojekt (Experimente) soll es dieses Mal "Rund um die Wiese" gehen mit zwei Schwerpunkten: Löwenzahn und Schnecken. Während es beim Löwenzahn um das genaue Betrachten/Zeichnen/Benennen vor Ort, also auf der Wiese, gehen wird, möchten wir gerne sowohl für den Klassenraum als auch für die Kitas Schneckenterrarien einrichten und verschiedenen Versuche mit den Tieren durchführen.


Projekte mit den Kita-Kindern stellen uns immer wieder vor besondere Schwierigkeiten, denn das Material und die Versuche müssen so aufbereitet werden, dass sie auch von nicht lesenden Kindern mit Hilfe der "Großen" gut bewältigt werden können und diese dann auch in der Kita noch einmal gut umgesetzt werden können, denn die Vorschulkinder wollen/können/sollen als Multiplikatoren in der Kita fungieren. Auch die Zeitfrage spielt hier immer eine große Rolle, denn vor allem in diesem Jahr, kann das gemeinsame Projekt aufgrund einer weiteren schulinternen Projektwoche maximal 3 - 4 Tage (4 Schulstunden pro Tag) dauern.


Den Schwerpunkt "Löwenzahn" kann man sehr gut mit Hilfe der Materialien von Susanne aus dem Zaubereinmaleins und Kerstin von Materialwiese bearbeiten - wichtig ist uns hierbei, dass die Kinder direkt auf der Wiese viele Entdeckungen machen können - um diese festzuhalten, werden wir auch die Kameras einsetzen und den Löwenzahn möglichst vielfältig bildlich festhalten.


Die "Schnecken" machen uns/mir aber noch etwas Kopfzerbrechen - deshalb die Frage nach den Werkstätten und Erfahrungen damit ;-) - aber ich freue mich natürlich auch über Ideen, Vorschläge und Erfahrungen mit dem Thema "Schnecken" abseits von den Werkstätten!

7 Kommentare

Di

18

Nov

2014

Rund ums Thema "Kalender"

Eigentlich hatte ich eine Werkstatt zum Thema geplant - nun ist es eher eine Lerntheke geworden, denn es gibt wenig Möglichkeiten und Material zum handelnden oder spielerischen Umgang mit diesem Thema. Ab morgen werden den Kindern viele Kalender des Jahres 2014 zur Verfügung stehen und diverse Arbeitsblätter. Zehn davon sind Pflichtaufgaben, zehn weitere sind "Kür", also freiwillige Aufgaben, darunter ein Jahresbaum-Mandala, Klammerkarten und ein eigener Geburtstagskalender, den die Kinder für sich selbst gestalten und ausfüllen können. Für alle Blätter habe ich ebenfalls Lösungsblätter erstellt, denn die Selbstkontrolle ist derzeit bei uns ein wichtiges Thema.

Ganz rausgelassen habe ich bei meiner 2. Klasse die Geschichte des Kalenders und die Entstehung der Monats- bzw. Wochentagsnamen, dies werde ich im 4. Schuljahr im Zusammenhang mit dem Mathematikunterricht nachholen.


Ein Spiel für die Freiarbeitsecke nach Bearbeitung der Lerntheke habe ich schon vorbereitet, damit können die Tiger die Inhalte wiederholen, üben und festigen.


Die meisten Arbeitsblätter unserer Lerntheke stammen aus dem LL-Web - ich habe sie lediglich bezüglich der Schrift und dem einheitlichen Layout angepasst. Das Jahreszeitenbaum-Mandala findet man im kidsweb und die Klammerkarten zum Kalender sind von mathemonsterchen, dort findet man ebenfalls Kalender zum Ausdrucken, die teilweise den Aufgaben der Lerntheke laminiert beiliegen.


Bevor die Tiger morgen mit ihrer Arbeit mit der Lerntheke beginnen, werden wir genau besprechen, warum es Pflicht- und freiwillige Aufgaben gibt, wie diese aussehen und warum sie so gewählt sind. Ebenfalls werden wir Kriterien der Bewertung der Arbeit mit der Lerntheke festlegen - am Ende bekommen die Tiger einen Reflexionsbogen dazu, der muss aber noch erstellt werden - und die Inhalte des anschließenden Sachtests zum Thema besprechen.


Da die Arbeitsblätter nicht mein geistiges Eigentum sind - Vielen Dank an die vielen Ideegeber! -, sondern lediglich im Layout überarbeitet, damit es einheitlich aussieht (ich habe da so einen Spleen ;)),  werde ich die Lerntheke hier als Material auch nicht hochladen.


Morgen und in den nächsten Tage zeige ich jedoch gerne Bilder der Lerntheke und natürlich auch der Arbeit der Kinder mit dieser :-)

3 Kommentare

Sa

15

Nov

2014

Neue Bücher in der Klasse

Die Kinder und auch ich lieben diese Bücher! Da sie in der Bücherei immer ausgeliehen sind, habe ich nun acht neue Bücher für die Klasse angeschafft!

2 Kommentare

Sa

15

Nov

2014

Gespenster

Da wir in der nächsten Zeit im Deutschunterricht das Buch "Das Schlossgespenst" von Mira Lobe lesen werden, bot sich ein Gespenster-Thema im Kunstunterricht an. Ich wollte die Kinder mit diesem Thema etwas überraschen und ihnen deutlich machen, dass es unendlich viele Möglichkeiten gibt, mit Deckfarben Bilder zu gestalten. Dieses Mal kamen zunächst einfache weiße Wachskerzen zum Einsatz, mit denen wir Gespenster "malten".

Danach wurden die Bilder mit wässriger schwarzer Farbe übermalt. So sehen die Ergebnisse aus: gespenstig schön, wie ich finde:

5 Kommentare

Do

13

Nov

2014

Das nächste Sachunterrichtsthema steht jedoch an ...

und wir haben schon einmal besprochen, was uns beim Thema "Kalender" so einfällt bzw. was wir schon wissen und noch wissen wollen - danach bot der Jahreskreis von Daniela den richtigen Einstieg ins Thema:

0 Kommentare

Do

13

Nov

2014

Ausflug in den Zoo Frankfurt

Im Rahmen unseres Sachthemas "Zoo - Tiere aus aller Welt" unternahmen wir heute gemeinsam mit der Klasse 2a einen Ausflug in den Frankfurter Zoo.

Von unserem Schulstandort mit dem Bus schon eine halbe Weltreise :-) - vor allem morgens, wenn die Automassen Richtung Frankfurt fahren.


Pünktlich zur Öffnung des Zoos waren wir in Frankfurt und konnten noch ein kurzes Frühstück einfügen, bevor wir unsere "Zoopädagogen" trafen. Die Tigerklasse hatte eine Führung zum Thema "Tiger und Löwe", während die 2a eine Führung zum Thema "Okapi und Giraffe" genießen durfte. Ich kann die zoopädagogischen Führungen nur empfehlen, obwohl die 60 minütigen Führungen für manche unserer Kinder dann doch lang sind - sie werden unruhig. Trotzdem würde ich immer wieder eine Führung buchen, denn über dieses Detailwissen über die Tiere im Zoo verfügen wir Lehrkräfte einfach nicht.


Anschließend hatten wir noch ausreichend Zeit, den Spielplatz, die Fütterung der Seebären und Seehunde, das Exotarium, das Affenhaus usw. anzuschauen.


Im Affenhaus hatten wir dann noch ein besonderes Erlebnis: Die Bonobos waren insgesamt ziemlich aufgeregt und schrien sehr laut - da hielten sich sogar die Tiger mal die Ohren zu ;-) Ein junger Bonobo kletterte über uns ins Netz und ich winkte ihm fröhlich zu - das schien ihm jedoch nicht zu gefallen und er spukte uns ganz einfach an! Hehe! Ganz schön frech!


Insgesamt war es ein toller Tag im Zoo! Ich möchte solche Erlebnisse mit meinen Kindern nicht missen!

1 Kommentare

Sa

08

Nov

2014

Manchmal verplant man sich doch heftig ...

Die Hundertertafel hatte ich vor den Herbstferien eingeführt und dabei haben wir Begriffe wie "Spalte", "Zeile" und "Feld" ausführlich geübt sowie Grundlagen besprochen und immer wieder anhand der großen Tafel im Kreis wiederholt: Von links nach rechts = +1; von rechts nach links = -1; von oben nach unten = +10; von unten nach oben = - 10 usw.


Danach bekamen die Kinder ein Heft zur Hundertertafel aus dem matobe-Verlag, welches sie bereits in der Schule anfingen und zum größten Teil in den Herbstferien fertigstellten - ohne das dies die Aufgabe war.


Nun wollte ich mit den Tigern diese Woche noch ausführlich mit einer leeren Hundertafel arbeiten, aber bereits nach der ersten Stunde war klar, das ist total überflüssig. Alle Tiger haben den Aufbau der Hundertafel verstanden und können ihn anwenden. Meine Fragekärtchen wurden alle sofort sehr schnell auf der Tafel gezeigt und damit auch beantwortet, z.B. "Welche Zahl steht drei Felder unter der 27?" oder "Nenne alle Zahlen, die über der 93 stehen."


So haben wir diese Woche sehr ausführlich gezählt: 1er Schritte, 2er Schritte, 5er Schritte und 10er Schritte vorwärts und rückwärts. In der nächsten Woche werden wir zunächst mit einer Zahlenschnur wieder sehr handlungsorientiert arbeiten: Nachbarzahlen und Nachbarzehner aufhängen und auch so das Ergänzen zum nächsten Zehner üben. Dann erfolgt die Einführung in den Zahlen- bzw. Rechenstrich und schließlich noch Übungen am Zahlenstrahl. So sollten wir gut auf die Mathematikarbeit am 19.11. vorbereitet sein :-)


9 Kommentare

Sa

08

Nov

2014

Bilder der Woche

Und weitere vier Plakate wurden fertig, da können wir nächste Woche in der Halle der Schule eine tolle Ausstellung gestalten :-)

Vorlese-Hühner auf der Stange ;-) Das waren wieder schöne Geschichten, die von der männlichen Zuhörerschaft auch entsprechend kommentiert und gewürdigt wurden.

Am Freitag gab es dann eine Stunde ganz echte "freie" Arbeit, so nennen es die Tiger, da genügend Schmunzelsteine gesammelt waren. Dabei dürfen auch Spiele, die sonst den Regenpausen vorbehalten sind, genutzt werden. Dazu habe ich in der letzten Zeit die Spiele ergänzt: Ubongo, Genial, Stadt-Land-Fluß, ein neues Memory und Monopoly-Junior gehören nun auch zu unserem Bestand sowie ein Stapelspiel mit der kleinen Raupe. Einige Kinder zogen jedoch die Lesekisten oder das Schreiben von Geschichten vor.

Für die restlichen gesammelten Schmunzelsteine werden wir in der nächsten Woche einen Tierfilm schauen.

0 Kommentare

Di

04

Nov

2014

Schulcurriculum Deutsch - Sprechen und Zuhören

Derzeit überarbeiten wir wieder einmal unser Schulcurriculum Deutsch und im Rahmen dessen wollen wir auch einen Materialpool zusammentragen bzw. herstellen. Gerade zum Thema "Sprechen und Zuhören" findet sich relativ wenig Material.

Ich versuche einmal zusammen zu tragen, was ich bisher gefunden bzw. bei mir zu finden ist und bald im Deutsch-Regal unseres Materialraumes für alle zu finden sein wird:


  • Die "Rote-Band-Materialien" aus dem Zaubereinmaleins zu den Themen: Gruselgeschichten, Piraten und Zirkus. Sehr schönes und sinnvolles Material sowohl für das Erzählen als auch für die "Aufsatzerziehung" - da lohnt sich das Basteln!
  • Ebenfalls aus dem Zaubereinmaleins die Karten "Argumentieren, begründen, überzeugen". Diese Karten lassen sich spontan als auch sehr gut mit Vorbereitung einsetzen - vorzugsweise 3. und 4. Jgst.
  • Und noch einmal aus dem Zaubereinmaleins "Wieso, weshalb, warum?"
  • Eine tolle Idee für den Kreis nach den Ferien gibt es im "Blog Endlich Pause" - die Ferien-Plauder-Tasche!
  • Für den Montagskreis: "Wochenstartimpulse" aus dem Zaubereinmaleins
  • Wochenabschlussimpulse aus dem Zaubereinmaleins
  • Zum "Zuhören" findet man viele Spielanleitungen, z.B. hier
  • Für hessische LehrerInnen ist die Fortbildung beim Hessischen Rundfunk empfehlenswert, danach kann man auch die Hörclub-Box mit vielen Hörbuch CD's bestellen.
  • Natürlich wird das Zuhören durch Vorlesen immer wieder gefördert - wenn man bei der Tageszeitung "vorlesen" in die Suchmaske eingibt, stößt man auf zahlreiche Tipps!

Was mir jetzt noch fehlt, ist eine Liste von Spielen, die Sprechen und Zuhören fördern und vielleicht hat ja jemand noch tolle Materialanregungen sowohl aus den diversen Blogs oder aus Verlagen??? Buchempfehlungen sind natürlich auch gefragt. Ich würde mich freuen, wenn wir hier noch etwas zusammentragen könnten.


Eine Buchempfehlung zum Thema gibt es heute im Eulenblick mal!


Spiele, die das Zuhören fördern:


- Koffer packen



8 Kommentare