Sa

26

Jul

2014

Lernen lernen - konkret! 1/2

Da ich im kommenden Schuljahr auf jeden Fall eine Einheit zum Thema "Zoo" bzw. "Tiere in aller Welt" plane, bin ich auf das Material vom Finken Verlag (Lernen lernen - konkret! 1/2) gestossen, welches bei uns in der Schule vorhanden ist, aber einen Dornröschen-Schlaf verbringt. Schade oder zu Recht?

 

Das Lernarrangement "Tier in aller Welt" verlangt auf jeden Fall die Vorstufen bzw. Lernspiralen "Mind Map" und "Markieren" - ich denke, ich kann diese jedoch auch gut hier einführen. Beim Thema "Plakat erstellen" fehlt mir eine wirklich eindeutige Vorgabe für die Kinder: Zum Thema schreiben, malen, Bilder aufkleben, Überschrift und Name reicht mir nicht. Ich möchte schon gerne genauere Vorgaben und musste dazu ein eigenes Arbeitsblatt entwerfen - mir fehlen beim Material des Finken Verlages auf jeden Fall differenzierte Angebote. Wenn man das Lernarrangement nicht im 1. Schuljahr durchführt, sondern z.B. im 2. Schuljahr, dann sind die Wort- bzw. Satzkarten zu den wenigen Tieren vollkommen überflüssig, denn das ist mir eindeutig zuwenig an Informationen - jetzt habe ich für verschiedene Tiere Materialordner zusammen gestellt. Die Texte stammen überwiegend aus "Oli's Tierwelt" - eine ganz tolle Seite für Tierplakate! Bilder und Ausmalbilder habe ich aus dem Netz zusammengestellt, dabei muss man immer wieder darauf achten, dass man die Bilder auch verwenden darf ;-)

 

Das Material vom Finken Verlag gab mir zwar Anstöße und Ideen zur Planung meiner eigenen Einheit, ist jedoch, meiner Meinung nach, so nicht wirklich einsetzbar, außer man setzt das Material wirklich von Anfang an (ca. ab der 3. Woche in Klasse 1) ein, zumindest was die Lernspiralen angeht. Wobei ich mich frage, ob das sinnvoll ist? Gut finde ich die Hintergrundinformationen z.B. zum Thema "Mind map" - diese findet man jedoch auch kostenfrei im Netz. Die beigefügten Plakate sind zwar ganz nett und bieten viel Gesprächsstoff - aber man kann das Thema "Zoo" bzw. "Tiere aus aller Welt" auch sehr gut ohne diese Plakate behandeln.

Wenn ich mir den Preis des Materials anschaue (70 €), muss ich sagen dass ich mir das Material  nicht kaufen würde - aber ich brauche darüber ja auch nicht nachzudenken ;-)

Ich finde das Material viel zu teuer, dafür dass man es nur sehr eingeschränkt wirklich verwenden kann - Ideen werden auch von anderen Seite oft geliefert, ohne ich dafür bezahlen muss!

 

 

 

 

 

mehr lesen 7 Kommentare

Sa

26

Jul

2014

Ferien!!!

mehr lesen 0 Kommentare

Do

24

Jul

2014

Okay, ich habe einen Vorsprung ... Melina aber auch

"Der neue Lehrer" war heute zu Besuch an unserer Schule! Ganz kurz: Er ist mir sehr sympathisch und ich freue mich, dass er die "Löwen" übernehmen wird, denn so heißt ab heute die zukünftige Klasse 2a :-)

 

Die Löwenklasse wird zu Beginn des neuen Schuljahres erfahren, ob noch etwas angeschafft werden muss oder ob die Löwen mit dem vorhandenen Material starten - ich denke, man sollte  dem Löwen-Lehrer auch Platz, Zeit und Ruhe gönnen, sich erst einmal mit der Klasse, der Schule und gewissen Gepflogenheiten vertraut zu machen. Jede Schule, jedes Kollegium und jede Klasse ist anders.

 

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und ich freue mich für meine Ex-Tiger, die einen jungen, engagierten und absolut netten Lehrer bekommen!

mehr lesen 0 Kommentare

Do

24

Jul

2014

Tolle Bohnen!

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

19

Jul

2014

Die Teilung der Tigerklasse steht fest

Zum nächsten Schuljahr wird es die Tigerklasse so nicht mehr geben, denn die Teilung der Klasse steht fest. Aus 26 Tigern der 1a, werden 13 ... der 2a und 14 Tiger der 2b, denn ein weiteres Kind wird zum neuen Schuljahr dazustossen.

 

Obwohl ich die Einteilung der neuen Klassen gemeinsam mit meinen Kolleginnen vornehmen durfte, war es für mich eine schwere Zeit und ist es immer noch, ein kleiner Abschied von Kindern, die mir in diesem ersten Jahr ganz besonders ans Herz gewachsen sind, steht bevor. Frau Jesse hat es in der letzten Woche wirklich auf den Punkt gebracht, indem sie sagte: "Ich war mir nicht bewusst, dass es für dich auch ein Abschied von liebgewonnen Kindern ist!" Doch, ist es - am liebsten hätte ich alle Tiger behalten, aber das geht nicht und so mussten verträgliche Entscheidungen getroffen werden: Kinder, die gut miteinander lernen können, Kinder, die einen Wechsel gut verarbeiten können und wir haben auch versucht Kinder zu trennen, die nicht miteinander arbeiten können - es gab bei der Entscheidung viele Komponenten, die wir gemeinsam betrachtet und uns schließlich für diese Konstellationen entschieden haben.

 

Wirklich schlimm finde ich, dass es schon wieder zu unangemessenen Elternäußerungen kommt, die die zukünftige Klasse 2b als "Schlägerklasse" bezeichnen - liebe Eltern, die so etwas äußern, sollten Sie sich nicht um Ihre eigenen Kinder und deren Erziehung kümmern? Wir haben speziell darauf geachtet, dass Kinder mit einem gewissen Aggressionspotential getrennt werden, "Schläger" gibt es weder in der 2b noch in der 2a - Kinder mit Aggressionspotenzial in beiden Klassen - aber ist das wichtig? Nein! Wichtig bleiben die Gespräche, wieso ein Kind zu falschem Verhalten neigt und das wir gemeinsam, Eltern und Lehrer daran arbeiten! Diese miese Stimmungsmache seitens einiger Eltern bezüglich der Klasse 2b finde ich einfach nur "arm", wirklich schlimm und vollkommen unangebracht!

 

Wieso lasst ihr uns nicht einfach gemeinsam lernen - mehr wollen wir nicht?

 

mehr lesen 11 Kommentare

Sa

19

Jul

2014

Valessas Bohnenprojekt ...

welches sie auf ihrer Seite dokumentiert, lässt mich eigentlich fragen: Was ist mit unseren Bohnen passiert? Gibt es sie noch? Wachsen sie vielleicht in einem Garten? Sind sie groß geworden oder eines natürlichen Pflanzentods gestorben? Ich muss am Montag unbedingt die Kinder fragen, aber vielleicht gibt es ja auch Eltern, die hier berichten können oder mir ein Fotos zusenden möchten, welches ich dann hier veröffentlichen darf.

 

What about the Tiger-Beans?

mehr lesen 3 Kommentare

Sa

19

Jul

2014

Stolze Lesetiger!

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

11

Jul

2014

Morgen ist unser Schulfest!!!

Unter dem Motto "Samba de Eschbach" werden wir hoffentlich von 12 bis 15 Uhr alle morgen viel Spaß in der Schule haben. Jede Klasse hat eine Station rund um das Thema Bewegung, Fußball oder Brasilien vorbereitet. Drei meiner lieben Mamas und ich werden Flaggen auf die hoffentlich vielen Kindergesichter schminken - schon einmal vielen Dank für die Schminkunterstützung bei Frau Sch., Frau L.-E. und Frau P.!!!!

 

Außerdem wird die Rap-AG unter unserem Patrick Pegorer-Sfes morgen ihren neuen Song uraufführen, den man danach auch hier, auf der Schulhomepage und bei youtube finden wird, denn der Videodreh dafür findet im Anschluss an das Schulfest statt. Und es gibt 12 Gewinner des ersten Malwettbewerbes an der Bufi zu krönen, darunter drei Kinder aus der Tigerklasse. Diese Kinder erhalten nicht nur eine Urkunde und ein kleines Geschenk, sondern sie haben die Ehre, dass ihr Bild einen Monat den Header der neuen Buchfinken-Homepage im neuen Schuljahr bilden wird.

 

Ich freue mich schon sehr auf morgen und werde heute Abend noch einen Anti-Regen-Tanz tanzen - hoffentlich sind morgen alle Tiger dabei!

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

11

Jul

2014

Mein Papa ist ein Riese

Dieses tolle Bilderbuch hat Ramin uns heute zum Frühstück vorgelesen und dabei auch sehr perfekt die Bilder präsentiert - das hast du ganz super gemacht, Ramin!

 

Für mich sind das immer Gänsehaut-Momente, wenn ich darüber nachdenke, dass die meisten vor einem Jahr noch nicht lesen konnten :-)

mehr lesen 2 Kommentare

Fr

11

Jul

2014

Spaghettis und Mathematik :-)

Zwei Dinge, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben - nicht aber wenn es sich um eine sogenannte Fermi - Aufgabe handelt.

Ihren Namen tragen diese Aufgaben nach Enrico Fermi, einem italienischen Kernphysiker, der von 1901 bis 1954 lebte. Erstellte seinen Studenten Abschätzungsfragen, die bekannteste lautet: "Wie viele Klavierstimmer gibt es in Chicago?"

 

Derart komplexe Aufgaben eigenen sich jeden allenfalls für die Sekundarstufe. Mittlerweile findet man aber auch Material für die Grundschule. An unserer Schule gibt es die Fragenbox Mathematik vom vpm-Verlag, die eigentlich für das 3./4. Schuljahr vorgesehen ist. Einige der leichteren Aufgaben kann man aber meiner Meinung durchaus schon früher einsetzen, wie ich gleich zeigen werde.

 

Hier findet man eine Dokumentation über den Einsatz von Fermi-Aufgaben in der Grundschule.

Auch bei KIRA - Kinder-rechnen-anders wird der Einsatz einer Fermi-Aufgabe dokumentiert, außerdem findet man hier auch einiges an Hintergrundinformationen.

Auch bei Bruno Rechenbär gibt es einen kurzen Überblick über Fermi-Aufgaben.

 

Ich entschied mich nach langem Suchen für die folgende Aufgabenstellung: "Kann das stimmen? Wenn du alle Spaghetti einer 500 Gramm - Packung hintereinander legtest, dann wäre die Strecke kürzer als zehn Meter." 

 

Die Aufgabenstellung schrieb ich für die Kinder auf ein DIN A3 Blatt, denn sie sollten genügend Platz für evtl. Rechnungen, Arbeitsschritte oder Zeichnungen haben. Die Tiger arbeiteten in Kleingruppen von 3 Kindern, eine Gruppe bestand lediglich aus zwei Kindern. Zur Anschauung bzw. zum Probieren bekam jeden Gruppe noch eine Packung Spaghetti.

 

Ziemlich schnell legten die Kinder los, einige Nudeln wurden aus der Verpackung geholt und hintereinander gelegt, dabei gingen die Gruppen unabhängig voneinander ähnlich vor. Ziemlich schnell kam die erste Gruppe zu mir und fragte mich, ob ich ein ganz langes Lineal hätte - also so einen Meter lang ;-) Klar habe für solche dringenden Fälle immer einige Möbelhaus-Papier-Maßbänder an meinem Regal hängen. Das wiederum bekamen leider die anderen Gruppen auch mit - ich hatte gehofft, vielleicht noch andere Lösungswege zu sehen. Das weitere Vorgehen war dann ziemlich identisch und alle kamen zum richtigen Egebnis. Es stimmt natürlich nicht, denn "in einer Packung sind viele Spaghettimeter mehr".

Trotzdem war es eine ganz tolle Mathestunde, auch die anschließenden Präsentationen der Arbeitsergebnisse waren erstaunlich und es wurde viel über Mathematik gesprochen ohne das ich mitmischen musste. Bei den Arbeitsprotokollen fällt vor allem eins besonders in Auge, das der Gruppe, die bereits ausrechnete das 80 Spaghettis 20 Meter lang sind.

 

Schade, dass wir nur diese eine Stunde Zeit hatten und dann wieder im Gesamtverband arbeiten mussten, denn ich glaube die Kinder hätten auch noch herausgefunden wie Meter denn nun wirklich in einer Packung sind :-)

 

Zumindest konnten wir noch im Flur abmessen, wie lang 10 Meter wirklich sind - "ganz schön lang!", nämlich!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

08

Jul

2014

Impressionen aus dem Mathematikunterricht

Stationen zu den geometrischen Formen

mehr lesen 10 Kommentare

Fr

04

Jul

2014

Eiszeit ;-)

mehr lesen 3 Kommentare

Di

01

Jul

2014

Besuch der Vorschulkinder aus Kransberg

Heute war es dann soweit und fünf zukünftige Schulkinder aus der Kita Schlossgespenster besuchten uns. Der Dienstag eignete sich insofern besonders gut, da die Tiger an diesem Tag für zwei Stunden im Team arbeiten.

Das erste, was den den Gästen auffiel und was sie kundtaten "Hier ist es aber voll!" und damit meinten sie das Klassenzimmer ;-) - wie Recht sie doch haben.

 

Die beiden Stunden verbrachten wir sehr entspannt und mit toller Lernatmosphäre. Zunächst lasen wir gemeinsam das Buch "Komm mit in die Schule" und die Experten beantworteten sehr genau und mit vielen Einzelheiten die Fragen ihrer zukünftigen Mitschüler. In der zweiten Stunde durchliefen die Gäste gemeinsam mit den Tigern den Stationslauf zu den geometrischen Formen - auch das klappte Dank der intensiven und sehr netten Betreuung durch die Tiger.

 

Ein paar Fotos habe ich auch - leider nur in sehr schlechter Handy-Qualität, da das Akku meiner Schulkamera nicht wirklich wollte, obwohl ich es gestern erst aufgeladen habe :-(

mehr lesen 5 Kommentare

So

15

Jun

2014

So ein Klassenblog ...

ist ein Projekt, welches nur durch Kommentare lebt. Für mich selbst muss ich diesen Blog nicht führen. Täglich gibt es zwischen 200 bis 500 Besucher, aber das Kommentieren übernehmen immer die gleichen LeserInnen, das finde ich absolut schade. Gibt es keine Eltern, die hier mitlesen und Fragen oder auch Anregungen haben (das wären nur 26), wie sieht es mit meinen KollegInnen aus? Ideen, Kritik, andere Vorschläge?

 

Grundsätzlich würde ich mir viel mehr Diskussion anhand meiner eingestellten Posts wünschen:"Ich habe das Material gesehen, frage mich jedoch ..." "Ich würde das ganz anders machen, weil ...", "Ich finde die Idee gut, weil ...", "Ich habe da noch tolles Material, du findest das unter ...", "Lies doch mal ..., das kann dir weiterhelfen" oder "Wie kann ich als Elternteil dies fördern?"

 

Posten um des PostensWillen ist nicht mein Ding und dazu macht das Ganze auch zuviel Arbeit!

Einen kurzen Kommentar kann man immer schreiben, egal, wer diese Website besucht:) - oder?

mehr lesen 13 Kommentare

So

15

Jun

2014

Stationen zum Thema "Geometrische Formen"

Heute möchte ich gerne meine Stationen zum Thema "Geometrische Formen" vorstellen. Das dazugehörige Material lade ich jeweils zur Station hoch.

 

Zunächst ein Überblick über die acht Stationen:

mehr lesen 19 Kommentare

Fr

13

Jun

2014

Angekündigter Besuch

Im Postfach hatte ich eine Email der Kita Schlossgespenster aus Kransberg. Die Vorschulkinder möchten gerne eine richtige "Schulstunde" erleben und fragen an, ob sie zu Besuch kommen können.

 

Natürlich können sie kommen, aber was ist eine richtige Schulstunde?

 

Meine erste Idee war, die Kinder der Kita in die nächste Woche einzuladen, "Geometrische Formen" im Stationslauf - das müsste passen! Dieser Zahn wurde mir allerdings seitens der Leiterin der Kita bei der heutigen gemeinsamen Fortbildung schnell gezogen, denn in der nächsten Woche ist kein Besuch möglich.

 

Mein Kopf rotierte, allerdings nur kurz, dann beschloss ich die Ideen und die Planung dem Tiger-Team zu überlassen, denn wer kann sich besser in die Situation der Vorschulkinder versetzen als die, die diese Situation erst hinter sich haben. Jetzt freue ich mich auf diese offene Situation, die Ideen der Tiger und letztendlich die zwei Stunden :-)

mehr lesen 1 Kommentare

Do

12

Jun

2014

Derzeit ist es hier im Blog etwas ruhig ...

Das liegt vor allem daran, dass ich mit dem Vorbereiten des 2. Schuljahres schon voll beschäftigt bin. Material zur Eroberung des des Zahlenraumes bis 100, Materialien zum Einmaleins und eine Werkstatt zum Bilderbuch "Irma hat so große Füße" werden derzeit parallel hergestellt. Außerdem habe ich für die nächsten zwei Schulwochen eine Stationenarbeit zu geometrischen Formen vorbereitet.

 

Für meine vierte Matheklasse, die gerade an einer Werkstatt zum Thema "Drehsymmetrie" arbeitet, erstelle ich gerade Material zu den römischen Zahlen und bestücke sechs Rechenkisten (schriftliche Addition, schriftliche Subtraktion, schriftliche Multiplikation, schriftliche Division, Kopfrechen und Sachrechnen), denn in den letzten Wochen sollen alle schriftlichen Rechenverfahren noch einmal wiederholt und vertieft werden.

 

Und so ganz nebenbei erstelle ich die 26 Berichtszeugnisse meiner Tiger  - es kann also noch etwas dauern, bis ich wieder zum ausführlichen Posten über unser Klassengeschehen komme ;-)

mehr lesen 12 Kommentare

Do

12

Jun

2014

Die ersten Urkunden und Bücherwürmer ...

durfte ich verleihen. Die fleißigen Büchertiger haben zwischen 5 Stunden und 16 Stunden laut vorgelesen. Sie haben nicht nur die Urkunden und einen Bücherwurm, der als Lesezeichen genutzt werden kann, erhalten, sondern vor allem die Leseleistung hat sich bei allen sehr verbessert :-).

Das habt ihr toll gemacht!

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Jun

2014

Zum Frühstück gibt es nun selbstgeschriebene Geschichten ...

die auch noch liebevoll illustriert sind:

mehr lesen 1 Kommentare

Do

12

Jun

2014

Nur ein paar Fotos ...

von der Arbeit der Tiger mit der Elmar-Werkstatt:

mehr lesen 1 Kommentare